Wissenschaftlicher Beirat

Sebastian Scheerer ist pensionierter Professor für Kriminologie (Universität Hamburg). Zu seinen kurzen Texten zu Strafrecht und Strafvollzug gehören u.a. ein Interview mit Louk Hulsman über den Entkriminalisierungsbericht des Europarats unter dem Titel Warum sollte das Strafrecht Funktionen haben? (Kriminologisches Journal 1983), das Stichwort Abolitionismus im Handwörterbuch der Kriminologie (1991), eine Kritik der strafenden Vernunft (Ethik und Sozialwissenschaften 2001), ein Notat über die Abschaffung der Gefängnisse (Kriminologisches Journal 2018) und ein Vorschlag für strafrechtliche Entrümpelung und Entkriminalisierung (Kritische Justiz 2019). Im Sammelwerk NO PRISON (2018) veröffentlichte er zusammen mit Johannes Feest den Text Against Penitentiaries.

Johannes Feest, Professor (i.R.) für Strafverfolgung, Strafvollzug, Strafrecht (Universität Bremen). Zum Strafvollzug hat er sich juristisch (seit 1980) vor allem im (Alternativ-) Kommentar zum StVollzG (7.Aufl., 2018) geäußert, praktisch (seit 1992) im Strafvollzugsarchiv und empirisch in Totale Institution und Rechtsschutz(1997). Seit dem abolitionischen Themenheft des KrimJ (1/2008) ist er bemüht, für diese alte Idee neue Freund*innen zu finden.